Melde dich an um alle Inhalte zu sehen!

ANMELDEN Jetzt gratis registrieren
Gratis-Lernmodule
IMPP Fragen

Melde dich an um deine zuletzt gekreuzten Sitzungen zu sehen!

ANMELDEN
ZU EXAMEN ONLINE
Bibliothek

Melde dich an um deine zuletzt gelesenen Bücher zu sehen!

ANMELDEN
ZUR eRef
Fall der Woche
Dein Uni-Curriculum
 - 
von Aachen bis Zürich
Rund ums Studium
Welcher Arzt willst du sein? - Gedanken zur Facharztwahl Manche fühlen sich schon vor dem Studium berufen, Chirurg zu werden. Andere finden über die Forschung, über ihre Dissertation zum Fach. Wiederum andere möchten die Praxis ihrer Eltern übernehmen. Ein großer Teil jedoch - mich eingeschlossen - ist allgemein interessiert an der ärztlichen Tätigkeit und fragt sich, wie er am besten mit seinen Fähigkeiten, Talenten und Kenntnissen zur Patientenversorgung beitragen kann. Für all jene schreibe ich diesen Text.

Früher oder später stehst du im Laufe deines Studiums vor der Frage, welcher Arzt du sein möchtest. Eine wichtige Entscheidung, die dein weiteres Leben wesentlich beeinflussen wird. Wie auch schon der Beschluss Medizin zu studieren.

Keine Panik!

Zunächst möchte ich dir die Angst vor der Entscheidung nehmen. Der Zeitpunkt nach dem letzten Examen fühlt sich für viele wieder an wie die Zeit nach dem Abitur: Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten und entscheiden kannst nur du selbst. Du bist nur einer von vielen, die sich nach dem zweiten oder dritten Staatsexamen nicht eindeutig auf ein Fach festlegen können. Daher bewerben sich manche auf mehrere Fachrichtungen. Und nicht zuletzt ist es innerhalb der klinischen Weiterbildung möglich, von einem Fach in das andere zu wechseln. Oft kann abgeleistete Zeit angerechnet werden. Es ist daher nie zu früh oder zu spät, sich Gedanken über die Facharztwahl zu machen. Am Ende des PJs verfügst du über Selbstkenntnis, theoretisches und praktisches Wissen - zusammengenommen eine gute Basis, um eine Entscheidung zu treffen. Deine klinische Erfahrung ist unheimlich wichtig. Lass dir jedoch nicht die Lust an einer Disziplin nehmen, nur weil du bei einer Famulatur negative Erfahrungen machen musstest (beispielsweise wegen schlechter Stimmung auf Station, wenig Betreuung oder unangenehmer Studentenaufgaben). Hier ist Differenzierung gefragt!

Faszination am Fach

Bei der Facharztwahl gibt es einige Faktoren zu berücksichtigen. Am wichtigsten ist es, deinem Interesse, deinen Neigungen zu folgen. Die meisten von uns werden ihr Fach ein Leben lang ausüben. Frage dich: Was fasziniert mich? Welche Fächer machen mir Spaß? Erinner dich hierfür zurück an die zahlreichen Praktika, Famulaturen, Blockkurse und die Tertiale im PJ. Frag dich außerdem: Welches Fach habe ich gerne gelernt? weiterlesen...
WEITERLESEN
Weitere Widgets anzeigen
  • via medici hat mich durch die sehr gute Aufbereitung und Vernetzung der Lerninhalte überzeugt. Das erspart lästiges Blättern in Büchern. Auch die Videos machen das Lernen interaktiver und einfacher.
    Phuong, 5. Semester Ruhr-Universität Bochum
  • Dank der Wahl zwischen Kurz- und Langtext oder dem Speed Mode habe ich immer mein Tagespensum geschafft. Die Verknüpfung der Module, die anschaulichen Diagramme und Videos und insgsamt all das Wissen auf einen Klick gestalten die Lernerei echt angenehm!
    Helen, 5.Semester, Uni Köln
  • Ich finde euer Lernangebot wirklich richtig gut und dank euren super Beschreibungen und nicht zuletzt der Möglichkeit mit euch in Kontakt zu treten für Fragen, gelingt es mir Anatomie nicht nur zu auswendig, sondern auf Verständnis zu lernen. Danke!
    Claudia, Uni Freiburg
  • Genau das richtige Maß an Information! Und ich liebe das Kurztext/Langtext - Feature. Weiter so, danke!
    Fabian, TU Dresden
  • Supergeil! Hier finde ich alle wichtigen Inhalte auf einen Blick, anschaulich und im Anschluss abprüfbar.
    Bei mir ist via medici immer dabei. Erleichtert so Vieles!
    Christina, 2. Semester, Uni Erlangen
  • Vielen Dank für die großartigen Kommentare, die das Kreuzen um Welten angenehmer und lustiger machen!
    Marc, 5.Semester LMU München
  • (…) Mir gefällt die Klarheit mit der die Inhalte vermittelt werden und ich finde die Videos zur Präparation ideal zum Wiederholen! Danke!
    Broder, Uni Greifswald
  • via medici schafft es, selbst schwierige Sachverhalte so anschaulich und leserfreundlich darzustellen, dass man wirklich was mitnimmt. Selbst IMPP Themen die von Dozenten an der Uni stiefmütterlich behandelt werden sind super aufgearbeitet. Vielen Dank dafür!
    Marco, LMU München